Startseite
Language
Firmenportrait Aktuelles Produkte m-tec weltweit Kontakt

Kontinue-Preß- und Fixiermaschinen
Contipress GPP 400, System Kettling & Braun

Kontinuierlich Pressen mit hohem Flächendruck ohne Längsverzug

Einsatz: Gewebe, Filze und Maschenware aus Materialien sämtlicher Art: Wolle, Wollmischungen, sowie synthetische Fasern in Mischungen mit Baumwolle, Viskose etc. Die Contipress dient zum Pressen, Verdichten und Glätten der Ware.

Effekte
  Pressen
  Vorbehandlung zur Kesseldekatur
  Spanpreßeffekt
 Dekatiereffekt
 Hochglanz-Finish

Für den Bereich der Wolle wird dadurch die mit etlichen Nachteilen behaftete Muldenpresse ersetzt. Das Contipress Verfahren garantiert ein dehnungsfreies Pressen, weil keine Relativbewegungen entstehen. Auch außerhalb des Bereichs der Oberbekleidung wird die Contipress erfolgreich eingesetzt, wie z.B. für Polsterstoffe im Automobilbereich. Der Prozeß trägt nachhaltig zur Verbesserung der Anforderungskriterien an Optik, Griff, Verarbeitbarkeit sowie Scheuerfestigkeit und Pillingresistenz bei.

Ein spezielles Druckband presst die Ware mit steuerbarem Flächendruck gegen eine Effektwalze. Beide Elemente sind unabhängig voneinander beheizt. Bei einem unvergleichlich längeren Weg der Druckeinwirkung wird schneller und intensiver gepresst als bei einem linearen Druck. Das Druckband, in jahrelanger Entwicklungsarbeit optimiert, ist absolut markierungsfrei. Des weiteren zeichnet es sich aus durch Langlebigkeit sowie Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Temperaturen bis 200°C.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Warenbefeuchtung, insbesondere auch in Kombination mit dem Hygrocor, und damit einer intensiven Dekatur nach dem Superfinish Prinzip unter extremem Flächendruck und hohen Warentemperaturen. Feuchtigkeit, Temperatur und Flächendruck - für den Fixierprozess entscheidende Faktoren - sind gleichzeitig optimal verfügbar.

Bejimac SA
26, Ëlwenterstrooss
L-9952 Drinklange
Luxembourg
00352 621 63 99 69
00352 26 91 09 43
info@bejimac.com